ForSaTum LogoForsatum

Im Forschungssatellit für eine beschleunigte Umsetzung neuer Tumorbehandlungskonzepte, kurz ForSaTum, wird speziell für die Tumordarstellung von Bochumer Forschern ein Abbildungssystem entwickelt, das verschiedenste Bildgebungsverfahren miteinander kombiniert: Neben Kontrastmitteldetektion mittels konventionellem Ultraschall werden photoakustische und optische Abbildungsverfahren integriert. Das Projekt enthält neben dem trimodalen Abbildungssystem noch ein MRT PET-Insert, Molekulare Sonden und Diagnostika, eine tierexperimentelle Plattform sowie eine IT-seitige Datenkoordination.

Neben dem Lehrstuhl für Medizintechnik der RUB und einigen Lehrstühlen der RWTH Aachen sind aus ganz NRW einige weitere namenhafte Projektpartner wie Philips, AplaGen, PharmedArtis, Kairos, ITZ Medicom, Digital Medics, invivoContrast und das Aachener Kompetenzzentrum Medizintechnik (AKM) an der Umsetzung weiterer Teilprojekte beteiligt.

offizielle Projekthomepage: ForSaTum

Foerderkennzeichen Foerderkennzeichen2