Lehrstuhl für Medizintechnik

Der Lehrstuhl für Medizintechnik wird seit seiner Gründung 2004 von Prof. Dr.-Ing. G. Schmitz geleitet.

TeamLehrstuhl Das Team des Lehrstuhls für Medizintechnik

Forschung

Der Lehrstuhl für Medizintechnik befasst sich schwerpunktmäßig mit Themen der Bildgebung sowie der Bild- und Signalverarbeitung. Im Fokus stehen hierbei ultraschallbasierte Bildgebungs- und Therapieverfahren. Die Forschung umfasst unter anderem die photoakustische Bildgebung, die hochauflösende Bildgebung der Mikrovaskulatur durch Verfolgung einzelner Kontrastmittelpartikel, sowie tomographische Ultraschallrekonstruktionsverfahren und ultraschallbasierte Therapie- und Diagnoseverfahren mit magnetischen Nanopartikeln.

Der Lehrstuhl ist außerdem an mehreren medizinischen Forschungsprojekten beteiligt, so wird im SAMBA-PATI Projekt therapeutischer und bildgebender Ultraschall mit der neuartigen Bildgebungstechnologie Magnetic Particle Imaging (MPI) kombiniert. Das CVent Projekt beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Entwicklung eines photoakustischen Bildgebungssystems zur Diagnose von atherosklerotischen Plaques.